top of page

Newsletter April 2022


Neues aus der IG Steinacker


Anbei erhalten Sie den April-Newsletter 2022 der IG Steinacker mit den wiederum aktuellsten Informationen aus dem Vorstand und dem Steering-Committee. Mit dem Newsletter bleiben Sie über alle relevanten Themen informiert. Bringen auch Sie sich mit Fragen und Bemerkungen aktiv ein – wir freuen uns, Ihre Themen anzugehen.


Informationen aus dem Vorstand

  • Welcome Felix Engelhard

  • Update Verkehr

  • Update Nachhaltigkeit und Energieversorgung

  • Update Planungsrecht

  • Projekt Zwischennutzung "DEINacker"

  • Neues IG-Mitglied und Stand Mitglieder


Welcome Felix Engelhard

Felix Engelhard hat nach seiner Wahl in den Vorstand nun an seiner ersten Vorstandssitzung teilgenommen. Vorgängig wurde Felix durch Men Keller und Joris van Wezemael in die Arbeiten eingeführt. Bei der ersten Sitzung hat sich Felix dann auch bereits aktiv eingebracht. Der Vorstand freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.


Update Verkehr

Um die verschiedenen Verkehrseinflüsse modellieren zu können, wurde die Unternehmung "TEAM Verkehr" mit der Ausarbeitung einer Offerte zur Modellierung der Verkehrssituation beauftragt. Einige Ergänzungen werden nun noch einfliessen, so dass die Bedürfnisse der IG vollumfänglich abgedeckt werden können. Erfreulicherweise hat sich zudem die Stadt Kloten bereit erklärt, die Kosten dieser wichtigen Modellierung zu übernehmen. Die Resultate werden uns sicherlich auch betreffend Parkierungsstrategie einen grossen Schritt weiterbringen.


Update Nachhaltigkeit und Energieversorgung

In der Steering-Sitzung vom Mai wird ein Vertreter der TBF AG, welche mit dem Masterplan Energie durch die Stadt Kloten beauftragt worden ist, über deren Vorgehen informieren. Nach diesen Ausführungen wird der Vorstand das bereits erarbeitete Positionspapier nochmals überarbeiten.


Update Planungsrecht

Andi Stoll und Philipp Lenzi (Partner der Stadt bezüglich BZO-Revision) werden den Vorstand in den kommenden Wochen in Sitzungen über die Inhalte des Planungsrechts und des kommunalen Richtplanes informieren. Parallel wird gemeinsam der Workshop vom 4. Juli (siehe unten bei Informationen aus Steering) vorbereitet.


Projekt Zwischennutzung "DEINacker"

Mit der Zwischennutzung «DEINacker» soll auf den heute unbebauten Parzellen der Implenia ein belebter Begegnungs- und Erlebnisort geschaffen werden, der mit unterschiedlichen Nutzungen bespielt wird. In den Medien wurde verschiedentlich bereits darüber berichtet.

Konzipiert werden unter anderem Stellplätze für eigene Tiny Houses und Kleinwohnformen sowie Freizeitangebote wie eine Werkhalle mit Werkplatz, Gemeinschaftsgärten, Freiluftküche, Denkfabrik und eine Kita-Jurte. Auch eine Veranstaltungsfläche sowie ein gastronomisches Angebot sind für die Zwischennutzung vorgesehen. Das temporäre Wohnen in den Tiny Houses und Kleinwohnformen soll zudem wissenschaftlich durch drei Hochschulen begleitet werden. Für dieses Forschungsprojekt liegt von Innosuisse - der Schweizerischen Agentur für Innovationsförderung des Bundes eine Förderungsbestätigung vor.

Gegen die von der Stadt Kloten im Februar erteilte Baubewilligung an die Implenia ging nun Ende März ein Rekurs ein. Aufgrund des bisherigen ausserordentlich positiven Feedbacks aus dem Quartier hat sich Implenia entschieden, rechtliche Schritte einzuleiten und gegen den Rekurs vor dem Baurekursgericht vorzugehen. Bis zum Entscheid des Gerichts muss das Projekt «DEINacker» jedoch vorerst sistiert werden.


Neues IG-Mitglied

Wir freuen uns, Karl Mall als Vertreter der Erbengemeinschaft Mall (Steinackerstrasse 21) als neues Mitglied der IG Steinacker willkommen zu heissen. Die IG freut sich, dass sich dadurch bereits 24 Mitglieder der IG angeschlossen haben.


Informationen aus dem Steering Committee (monatlicher Austausch zwischen Stadt Kloten, VBG und IG)

  • Wahlen Stadtrat Kloten

  • Mehrwertabgabe

  • Planungsrecht und Teilrevision BZO

  • Partizipation kommunale Richtplanung

  • Infrastrukturkonzession

  • Hochwasserschutz und Bedenseebach


Wahlen Stadtrat Kloten

Der Stadtrat ist in derselben Zusammensetzung für weitere vier Jahre bestätigt worden. Im Parlament gibt es geringfügige Verschiebungen mit einer Stärkung der SVP (+1 Sitz) und Mitte (+1 Sitz). Verlierer sind die Grünen (-1 Sitz) und die EVP (-1 Sitz). Somit bleibt das Parlament bürgerlich geprägt, weist aber auch eine Kontinuität auf, was dem Transformationsprozess zuträglich ist.


Mehrwertabgabe

Die Fondsverordnung zur Mehrwertabgabeverordnung wurde vom Parlament am 5. April 2022 einstimmig genehmigt. Die Fondsverordnung regelt die Verwendung von Mehrwertgeldern. Der Kick-Off mit Fahrländer Partner und Baumberger Rechtsanwälte für die Berechnung der Mehrwertabgabe im Steinacker ist erfolgt. Bis zum Sommer sollten erste, diskutierbare Resultate vorliegen.


Planungsrecht und Teilevision BZO

Wie bereits im letzten Newsletter mitgeteilt, wird die BZO Teilrevision Steinacker (Stand eingereichte Akten zur kantonalen Vorprüfung) nun in einem ersten Schritt dem Vorstand und der Geschäftsstelle vertieft vorgestellt. Dabei werden wir sicherlich auch erste Verständnis- und Rückfragen stellen können.

Anders als im März kommuniziert, findet die Workshop-Veranstaltung zum Planungsrecht früher als erwartet statt - sie wurde auf den 4. Juli 2022, 17.00 bis 21.30 Uhr fixiert. Teilnehmende sind alle Grundeigentümerschaften, Politik, Verwaltung und Planungsträger. Eine Einladung wurde durch die Stadt Kloten an obige Personengruppen versendet.


Partizipation kommunale Richtplanung

Die Stadt Kloten führt Ende Mai (Freitagnachmittag, 20. Mai und Samstag, 21. Mai) erste Stadtspaziergänge im gesamten Stadtgebiet durch und präsentiert dabei interessierten Personen die Themen Wohnraum, Freiraum und Mobilität direkt vor Ort. Ebenfalls wurde eine Onlineplattform für eine niederschwellige Partizipation erstellt. Darauf kann man sich einerseits für die Stadtspaziergänge anmelden oder einfach direkt zu den Vorschlägen im Richtplan Stellung nehmen: https://www.kloten2030.ch/lebensraum.


Infrastrukturkonzession

Wie am 6. April von der VBG kommuniziert und von der IG an die Mitglieder weitergeleitet, hat der Bundesrat grünes Licht für die Verlängerung der Glattalbahn erteilt. Dieser Entscheid kann nicht angefochten werden. Möglichkeiten für Einsprachen bestehen zu einem späteren Zeitpunkt während der öffentlichen Planauflage. Derzeit erarbeitet die VBG das Bauprojekt, das die Grundlage für die kantonale Kreditbewilligung bildet. Der Entscheid des Kantonsrates wird 2024 erwartet. Dieser unterliegt dem fakultativen Referendum.


Hochwasserschutz und Bedenseebach

Für die Funktionsfähigkeit des Einlaufbauwerks werden zurzeit Tests anhand von realen Modellsimulationen durchgeführt. Das Modell steht bei der ETH Hönggerberg und kann bei Interesse besichtigt werden. Interessierte melden sich bis zum 15. Juni 2022 direkt bei Guido Hirzel (guido.hirzel@vbg.ch). Er wird dann die Anfragen bündeln und einen Termin organisieren.


Ausblick

Kommunikative Themen gegen innen und aussen werden uns zukünftig sicherlich noch stärker beschäftigen. Der Vorstand diskutiert auch diese Thematik intensiv und erarbeitet Zielsetzungen und Prozesse, damit die IG auch zukünftig aktions- als auch reaktionsfähig bleibt.


Die Serie Feierabend-Bier mit Fachreferaten bleibt ein wichtiges Anliegen der IG. Sobald sich relevante Themen dafür eignen, kommen wir auf Sie zu.


Fragen der Mitglieder

Haben Sie offene Punkte oder Wünsche an die IG? Dann richten Sie diese am besten per Mail an den IG-Präsidenten Men Keller (men.keller@lagerhaus-areal.ch) und/oder den Geschäftsführer Joris Van Wezemael (joris.vanwezemael@ivo.swiss). Wir beantworten diese dann gerne jeweils im kommenden Newsletter schriftlich.


Men Keller, Präsident IG Steinacker

5. Mai 2022

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Newsletter Juni / Juli 2024

Erfahren Sie mehr zum IG Open Day, dem geplanten Referendum gegen die BZO-Änderungen, dem neu gegründeten Quartierverein etc.

Newsletter April / Mai 2024

Erfahren Sie mehr zur Annahme der BZO-Revision und der Sonderbauvorschriften durch den Gemeinderat und vieles mehr.

Newsletter März 2024

Erfahren Sie mehr zu organisatorischen Themen des Vorstandes, zu Terminen der Feierabend-Biere als auch dem neuen Format «Open Day"

Comments


bottom of page