top of page

Newsletter März 2024

Erfahren Sie mehr zu organisatorischen Themen des Vorstandes, zu Terminen der Feierabend-Biere als auch dem neuen Format «Open Day für Mitglieder». Und erhalten Sie Informationen über konzeptionelle Verkehrsabklärungen im Systembereich Kloten Süd. Und vieles mehr aus dem Vorstand und dem Steering Committee.


Informationen aus dem Vorstand


  • Organisation Vorstand

  • Sitzungsrhythmus Vorstand und Steering Committee

  • Open Day für Mitglieder

  • Newsletter-Versand

  • Feierabend-Bier

  • Mitgliederbeiträge 2024

  • Vereinsversammlung 2025

  • Bestätigungsschreiben Einsprache vom BAV


Übergabe Präsidium und Geschäftsstelle

Detailliert werden wir Sie an der Vereinsversammlung über dieZusammen mit Men Keller und de plek sind wir daran, eine detaillierte Übergabe der Geschäfte durchzuführen. Neben einer lückenlosen File-Übergabe wurden Bankverbindungen als auch HR-Einträge angepasst. Ausserdem prüfen wir eine Weiterführung der Buchhaltungsarbeit über den bestehenden Partner, um auch dort Kontinuität zu schaffen. Auch prüfen wir im Vorstand zurzeit den Umgang mit der Homepage «www.steinacker.info» als auch dem LinkedIn-Profil.


Organisation Vorstand

An der ersten Vorstandssitzung vom 9. April 2024 haben wir definiert, dass es bei der zukünftigen Vorstands-Zusammenarbeit um ein effizientes Miteinander im Sinne einer erfolgreichen Transformation geht. Die Eckpfeiler der Zusammenarbeit sind Offenheit, Transparenz, Verständnis und Pragmatismus – es geht um die «Sache». Und wir unterstützen einander. Als Vize-Präsident stellt sich wiederum Heinz Eberhard zur Verfügung – herzlichen Dank. Auch haben wir Themenbereiche intern einzelnen Vorstandsmitgliedern zugewiesen und werden Sie bei Rückfragen an diese Personen zuweisen. Jedes Vorstandsmitglied wird zudem zwei Mal jährlich einen persönlichen Austausch mit dem Präsidenten haben..


Sitzungsrhythmus Vorstand und Steering Committee

Für 2024 wurden sämtliche Sitzungen des Vorstandes als auch des Steering Committees vereinbart. In den «geraden» Monaten (April, Juni, usw.) werden wir jeweils eine Vorstandssitzung und in den «ungeraden» Monaten (Mai, Juli, usw.) jeweils eine Steering-Sitzung mit der Stadt Kloten und der VBG durchführen. An der Steering-Sitzung wird jeweils neben dem Präsident auch je ein Vorstandsmitglied der entwicklungs- und bestandesorientierten Seite vertreten sein


Open Day für Mitglieder.

Zwei Mal im Jahr möchten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, sich persönlich mit dem Präsidenten und einem anwesenden Vorstandsmitglied über Ihre Themen der Transformation auszutauschen. Sie werden hierzu einen Anmeldelink erhalten, über welche Sie sich ein Zeitfenster von einer Stunde für einen Austausch reservieren können. Die Open Days finden jeweils von 8-12 und 13-17 Uhr an folgenden Tagen statt:

  • Mittwoch, 12. Juni 2024

  • Mittwoch, 11. Dezember 2024

Notieren Sie sich diese Zeitfenster schon mal für den Bedarfsfall in Ihren Agenden. Eine Einladung werden wir hier nicht versenden, sondern mit einem Anmeldelink auf Sie zukommen.


Newsletter-Versand

Neu erhalten Sie jeweils im Anschluss an die Steering Committee-Sitzung (in den «ungeraden» Monaten gegen Ende des Monats) einen Newsletter mit allen relevanten Themen. Wie bisher werden wir dort auch über bevorstehende Termine informieren.


Feierabend-Bier

Das Feierabend-Bier ist die ideale Plattform für einen informellen Austausch unter den Mitgliedern. Gerne möchten wir dies auch in diesem Jahr so weiterführen. Auch freut es uns, dass nach Möglichkeit Stadtpräsident René Huber vor Ort sein wird. Geplant sind diese jeweils von 17.30 bis 19.30 Uhr in der Snus-Bar in Kloten an folgenden Terminen:

-        Mittwoch, 12. Juni 2024

-        Dienstag, 20. August 2024

-        Dienstag, 19. November 2024

Wir werden Ihnen diese Termine im April per Outlook-Einladung zukommen lassen. Dankbar sind wir Ihnen um eine Zu- oder Absage. Sollten Sie trotz Zusage kurzfristig verhindert sein, so sind wir Ihnen um eine Mitteilung dankbar. Sollten Sie trotz Absage kurzfristig teilnehmen können, so freuen wir uns ebenfalls um eine Rückmeldung und Ihr Erscheinen.


Mitgliederbeiträge 2024

Die an der Vereinsversammlung vom 20. März 2024 vereinbarten Mitgliederbeiträge von CHF 500.- werden wir Ihnen im April 2024 zustellen. Wir danken Ihnen an dieser Stelle für eine termingerechte Bezahlung.


Vereinsversammlung 2025

Die Vereinsversammlung 2025 findet am 26. März 2025 um 17 Uhr bei der OPO Oeschger AG statt. Auch hier werden Sie noch im April eine Termineinladung erhalten.


Bestätigungsschreiben Einsprache vom BAV

Sofern Sie während der öffentlichen Auflage des Glattalbahnprojektes eine Einsprache getätigt haben, sollten Sie inzwischen vom BAV eine Bestätigung zum Erhalt dieser Einsprache erhalten haben. Falls nicht, dann melden Sie sich umgehend bei uns.

Das weitere Vorgehen sieht vor, dass das BAV die eingegangenen Einsprachen mittlerweile an die VBG weitergeleitet hat, mit der Aufforderung bis zum 28. Juni 2024 eine Einspracheantwort mitsamt Beilagen in elektronischer Form und Papierform einzureichen.


Informationen aus dem Steering Committee

(monatlicher Austausch zwischen Stadt Kloten, VBG und IG)


  • Teilrevision Nutzungsplanung und Sonderbauvorschriften Steinacker

  • Ideenwettbewerb Oberfeld

  • Regionale Verkehrssteuerung

  • Planauflage Bauprojekt Glattalbahnverlängerung

  • Weiterführung Glattalbahnverlängerung nach BassersdorfTeilrevision


Teilrevision Nutzungsplanung und Sonderbauvorschriften

Die Beratung in den Fraktionen und der GRPK ist im vollen Gange. Die Beratung und Beschlussfassung im Gemeinderat ist im Mai 2024 geplant.


Ideenwettbewerb Oberfeld

Die erste Veranstaltung (Kick-Off) mit den fünf teilnehmenden Teams und der Jury fand am 18. März 2024 statt. Ziel des Wettbewerbs ist die Erarbeitung einer "Quartieridee". Die Resultate sind bis Ende 2024 zu erwarten. Nach Möglichkeit und Erfolg des gestarteten Wettbewerbs soll dieser Prozess auch bei den anderen Haltestellen des Steinacker-Quartiers durchgeführt werden.


Regionale Verkehrssteuerung

Die Volkswirtschaftsdirektion (Amt für Mobilität) und die ewp haben konzeptionelle Verkehrsabklärungen im Systembereich Kloten Süd erarbeitet. Dabei ging es um die Überprüfung des Zusammenspiels der vorgelagerten und weiterführenden Verkehrskonzepte im Gebiet Kloten. Die regionale Verkehrssteuerung hat zum Hauptziel, dass der Verkehrsfluss in den Zentren gewährleistet bleibt und dass Rückstaus in Pufferräume ausserhalb der Siedlungsräume verlagert werden. Das Verkehrssteuerungskonzept der Stadt Kloten sieht zudem Dosierungsmassnahmen in allen Systembereichen, eine schlüssige Steuerung zur Verhinderung von lokalem Ausweichverkehr und eine maximale Auslastung von 100% (keine Überlastung) am Knoten «Wilder Mann» in Spitzenstunden vor. Die Problemanalyse im Systembereich Kloten Süd zeigt klar auf, dass ein grosser Anteil des Verkehrs beim «Wilder Mann» im Zentrum von Kloten und im Quartier Breiti entsteht. Dieser Verkehr ist nur schwer zu dosieren. Ca. 20% des Verkehrs während der Abendspitzenstunden kommt als Durchgangsverkehr über den Hardwald. 50% dieses Verkehrs ist reiner Durchgangsverkehr. Ohne Massnahmen ist auf allen Zufahrtsachsen zukünftig mit deutlichen Rückstaus zu rechnen und führt zu einem Zusammenbruch des gesamten Verkehrssystems in Kloten. Insbesondere das Wachstum um Kloten führt dazu, dass es Massnahmen braucht, da der Knoten «Wilder Mann» bereits heute aus- bzw. überlastet ist. Massnahmen können Dosierungen mit Busspuren als auch Durchfahrtsbeschränken sein. Die entsprechende Umsetzungs-Planung wurde 2023 begonnen und soll mittelfristig (2028-2033) realisiert werden. Verkehrssteuerungen vermögen allerdings den Verkehr nur zu "steuern", aber nicht zu vermeiden. Aus diesem Grund soll im Steinacker zusätzlicher Wohnraum entstehen, welcher stark auf den eigentrassierten, öffentlichen Verkehr (Glattalbahn) ausgerichtet wird. Dies führt zu einer grösseren Mobilitätsqualität in den Spitzenstunden, ohne dass die nicht vorhandenen Strassenkapazitäten zusätzlich stark strapaziert werden müssen.

Planauflage Bauprojekt Glattalbahnverlängerung

Am 12. März 2024 ist die Einsprachefrist abgelaufen. Total gingen beim BAV 73 Einsprachen ein. Die Einsprachen werden nun gesichtet und triagiert. Die VBG wird mit den Einsprechenden in Kontakt treten.

 

Weiterführung Glattalbahnverlängerung nach Bassersdorf

Die Machbarkeitsstudie aus den Jahren 2013/2014 wird aktuell überprüft und auf die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Die Vorgabe ist, dass auch in diesem Abschnitt möglichst grosse Strecken eigentrassiert geplant werden sollen. Allerdings wird dies aufgrund der bestehenden Gegebenheiten nicht überall möglich sein. Ziel des ZVV ist es, dass mit der Eröffnung des Brüttenertunnels (geplant 2035), die Glattalbahn bis an den Bahnhof Bassersdorf fährt..


Ausblick

Am 4. Juni 2024, ab 18.00 Uhr, findet im Zentrum Schluefweg die öffentlich zugängliche Gemeinderats-Sitzung statt. Auf der Traktandenliste stehen unter anderem die Teilrevision der Nutzungsplanung als auch die Sonderbauvorschriften. Die Transformation steht also im Mittelpunkt und die Diskussionen werden sicherlich spannend zu verfolgen sein. Der Vorstand wird vertreten sein und würde sich auch über Ihren Besuch freuen.


Fragen der Mitglieder

Weiterhin gilt: haben Sie offene Punkte, Rückfragen oder Wünsche an die IG? Dann richten Sie diese am besten per Mail an den IG-Präsidenten Daniel Oeschger (daniel_oeschger@bluewin.ch) oder an ein Vorstandsmitglied. Wir beantworten diese dann gerne jeweils im kommenden Newsletter schriftlich.

 

Daniel Oeschger, Präsident IG Steinacker

079 227 28 27

 

15. April 2024

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Newsletter Januar 2024

Welche wichtige, persönliche Mitteilung hat der Präsident? Was ist die Bemessungsgrundlage der Entschädigung bei Landenteignungen?

Newsletter Dezember 2023

Was bedeuten die Farben der Holzpfosten/Bodenmarkierungen bei der Aussteckung des Projektes im Steinacker?

Comments


bottom of page